Berg-Luft

Tannheim - Vilsalpsee - Traualpsee - Landauer Hütte - Steinkarspitze - Lachenspitze - Karottenköpfle - Schochenspitze - Gappenfeldscharte

Beschreibung der Strecke:

  • Vom Hotel Bogner in Tannheim mit dem Bus die (zeitweise) gesperrte Strasse zum Vilsalpsee.
  • Auf Asphaltweg bis zur Huette am Transportlift.
  • Hier links, kurz danach wieder links auf steilen Schotterpfad bis zur Oberen Traualpe (bewirtet) am Traualpsee.
  • Am See vorbei geht es hoch zur Landauer Huette (bewirtet, 2h).
  • Ein Blick auf den Klettersteig stärkt die Entscheidung diesen nicht zu nehmen - sehr anspruchsvoll. Somit geht es den Weg weiter zur Steinkarspitze
  • und von dort mit ein wenig Steigen den linken Weg nehmend auf die Lachenspitze (toller Blick).
  • Ein kleines Stück den Weg wieder runter und dann links zum Karottenköpfle auf einsamen Pfaden.
  • Kurz vor dem Gipfel geht es links über einen Grat langsam bergab und immer gerades aus
  • zur Schochenspitze, die noch kurz erklommen wird.
  • Von da an nur noch recht locker an der bewirteten Gappenfeldhuette vorbei ins Tal.

Generell zum Weg:
teilweise recht anstrengende Aufstiege, keine kritischen Passagen, perfekt gekennzeichnet und in super Zustand; man ist nicht alleine muss aber auch nicht Schlange stehen

Hinweis zu den Klettersteigen: Es gibt da 2 Klettersteige:

  • Von Norden (bei der Lander Hütte - siehe Bilder) direkt die Felswand hoch: nur was für geübte Kletterer mit Seil, Erfahrung und Kondition.
  • Von Ost-Nordost (vom Östlichen Lachenjoch) zur Spitze: ist für gute Bergwanderer machbar, die letzten Meter auf die Spitze muss man ein wenig klettern und sollte Schwindelfrei sein.

Einkehr-Möglichkeit:

Übernachtung:

Übernachtet haben wir im Bogner Hof.
Man konnte hier soger auch nur für 1 Nacht einchecken - was in der Region selten ist. Personal freundlich und hilfsbereit, Zimmer toll und sauber, Essen prima. Zudem perfekte Lage zum Wandern.

Route:

22.2 km, 07:54:36

Gallerie:

© 2016 R.Fölting